zurück

D-Dimer (Citratplasma gefroren (CP))

Untersuchungsmaterial: 1 ml Citratplasma gefroren (CP)
Präanalytik/Hinweise: Wenn eine taggleiche Bearbeitung / Abholung nicht möglich ist, bitte gefrorenes Citratplasma schicken.
Methode: Turbidimetrie
Dimension: mg/lFEU
Ansatztage: Mo Di Mi Do Fr Sa So
Indikation/Bedeutung:

Bestimmung zum Ausschluss einer tiefen Beinvenen-Thrombose oder einer Lungenembolie sowie zur

Diagnose (Stadien-Einteilung) und Verlauf einer Verbrauchs-Koagulopathie / disseminierte intravasale Gerinnungs (DIC).

Zusätzlich kann über den Wert eine Einschätzung des Rezidiv-Risikos nach TVT / LE erfolgen.

Die Bestimmung der D-Dimere zur Diagnostik der tiefen Beinvenen-Thrombose oder Lungenembolie ist in folgenden Fällen nicht hilfreich und deshalb NICHT indiziert:

  • gerinnungshemmende Therapie seit mindestens 24 h
  • fibrinolytische Therapie seit mindestens 7 Tagen
  • Trauma oder chirurgischer Eingriff innerhalb der vergangenen vier Wochen
  • disseminierte Malignome
  • bekanntes Aorten-Aneurysma
  • Sepsis, schwere Infektionen, Lungenentzündung, schwere Hautinfektionen,
  • Leberzirrhose, Schwangerschaft z. B. nur mit eigenen Referenzbereichen.
Interpretation:
Weiterführende Analysen: Thrombozyten-Zahl, Quickwert, aPTT, Fibrinogen, Antithrombin
Labor: Freiburg, Ingelheim, Jena, Karlsfeld, Mainz, Moers, Saarbrücken
Abrechnungsziffer (EBM):32212

Referenz-/Bewertungsbereich (anzeigenausblenden)

Nach Anfangsbuchstaben