zurück

Uracil (EDTA-Plasma gefroren (EP))

Untersuchungsmaterial: EDTA-Plasma gefroren (EP)
Beinhaltet folgende Untersuchungen: Uracil (EP) Zuschlag (EDTA-Plasma gefroren (EP))
Präanalytik/Hinweise: Achtung: Uracil steigt in Plasma sowie EDTA-Blut innerhalb kürzester Zeit an, sodass es zu falsch auffälligen Befunden kommt. Auf das Zentrifugieren und Tieffrieren umgehend nach Entnahme ist daher unbedingt zu achten.
Methode: LC-MS
Dimension: µg/l
Ansatztage: Mo Di Mi Do Fr Sa So
Indikation/Bedeutung: Zur Prüfung der Dihydropyrimidin-Dehydrogenase (DPD)-Aktivität vor Beginn einer Behandlung mit 5-Fluorouracil (als Injektion oder Infusion), Capecitabin und Tegafur zur Identifizierung von Patienten, bei denen ein Risiko für schwere Toxizität besteht.
Labor: Fremdlaborleistung
Abrechnungsziffer (EBM):32314
Abrechnung GOÄ (Ziffer und Kosten):4078 (€ 38,20)

Referenz-/Bewertungsbereich (anzeigenausblenden)

Nach Anfangsbuchstaben


Abrechnung GOÄ

Die Kosten werden für den i. d. R. genutzten 1,15-fachen GOÄ-Satz dargestellt. Wird die Unter­suchung nicht in Ihrem regionalen Labor durch­geführt, erfolgt die Analyse in dem Labor, das im Leistungs­ver­zeich­nis genannt ist. In diesem Fall gilt der dort für die Untersuchung angegebene Preis.