zurück

Östradiol (E2) (Serum (S))

Untersuchungsmaterial: 500 µl Serum (S)
Präanalytik/Hinweise:

Zur Beurteilung der Ovarialfunktion Blutentnahme in der periovulatorischen Phase. Da das Risiko der Kreuzreaktivität besteht, sollte dieser Test nicht zum Monitoring des Estradiolspiegels bei Patientinnen verwendet werden, welche mit Fulvestrant behandelt werden. Bei LC-MS ist keine Kreuzreaktivität mit Fulvestrant zu erwarten. 

Bei Patienten unter Therapie mit hohen Biotin-Dosen (> 5 mg/Tag) sollte die Probenentnahme mindestens 8 h nach der Applikation erfolgen, da hohe Biotin-Gaben die Östradiol-Bestimmung stören können.

Methode: ECLIA
Dimension: pg/ml
Alternative Dimension: pmol/l (Faktor: 3.67)  Einheiten‑Rechner
Ansatztage: Mo Di Mi Do Fr Sa So
Indikation/Bedeutung:
  • Zyklustempo-Störungen: Oligo-, A- und Polymenorrhoe

  • Verlaufskontrolle bei hormoneller Sterilitätstherapie

  • Beurteilung der Ovarialfunktion

  • Störungen in der Pubertätsentwicklung

  • Tumordiagnostik
  • Therapiekontrolle bei hormoneller Ersatztherapie

Interpretation:
Weiterführende Analysen:

FSH, LH, Prolactin, Progesteron, Testosteron
S. auch:

Labor: Berlin, Ingelheim, Jena, Karlsfeld, Mainz, Moers
Abrechnungsziffer (EBM):32356

Referenz-/Bewertungsbereich (anzeigenausblenden)

Nach Anfangsbuchstaben


Einheiten-Rechner für Östradiol (E2)

0.00 pmol/l
0.00 pg/ml


Abrechnung GOÄ

Die Kosten werden für den i. d. R. genutzten 1,15-fachen GOÄ-Satz dargestellt. Wird die Untersuchung nicht in Ihrem regionalen Labor durchgeführt, erfolgt die Analyse in dem Labor, das im Leistungs­ver­zeich­nis genannt ist. In diesem Fall gilt der dort für die Untersuchung angegebene Preis.