zurück

Katheterurin

Katheterurin - Erreger und Resistenz

IndikationV.a. Harnwegsinfektion (HWI)
Welche Untersuchung wird durchgeführtaerobe Kulturanlage, Keimzahlbestimmung,Test auf antibakterielle Hemmstoffe, ggf. Keimidentifizierung und Resistenztestung
Probengewinnung

Nach sorgfältiger Reinigung (s. Mittelstrahlurin) Einmalkatheter unter sterilen Bedingungen legen. 

Bei Dauerkathetern Entnahme der Urinprobe nach vorheriger Desinfektion aus dem Shunt des proximalen Abschnitts (keinesfalls aus dem Urinbeutel): vor Entnahme des Urins aus dem Schlauch den Beutel vollständig entleeren (um das Aufsteigen von Urin zu vermeiden). 

Ca. 20 ml in einem sterilen Gefäß auffangen. Anschließend ein Urinröhrchen mit Stabilisator bis zum Eichstrich füllen.

Probenlagerung bis zum Transport/VersandStabilur-Röhrchen: Raumtemperatur < 48h sonst 4 bis 8°C 

Ohne Stabilisator bei 4-8°C nur bei ununterbrochener Kühlkette für kulturellen Erregernachweis geeignet

AnsatzzeitMo-So
LaborBerlin, Freiburg, Ingelheim, Jena, Karlsfeld, Moers, Saarbrücken

↑ zum Seitenanfang