zurück

Blutkultur

Blutkultur - Erreger und Resistenz, Sproßpilze

IndikationV.a Sepsis, Bakteriämie, Pyelonephritis/Urosepsis, Pneumonie, Meningitis,Endokarditis, Osteomyelitis, Spondylodiszitis, septische Arthritis, Peritonitis, Fieber unklarer Genese, Typhus abdominalis, Brucellose
Welche Untersuchung wird durchgeführtBebrütung

Bei positiven Kulturen: Grampräparat, aerobe und anaerobe Kulturanlage, Keimidentifizierung und Resistenztestung

Probengewinnung„Vor oder während des Fieberanstiegs, vor der Antibiotikagabe; 2 – (4) Blutkulturpaare in einem Zeitabstand von mindestens einer halben Stunde

„„Bei Endokarditis und antibiotisch vorbehandelten Patienten 3 – (6) Blutkulturpaare innerhalb von 48 Stunden entnehmen mit einem Zeitintervall von mindestens 1 Stunde

Die Hände hygienisch desinfizieren. „„Hautdesinfektion des Patienten: Punktionsstelle satt mit gelistetem alkoholischen Desinfektionsmittel besprühen und mechanisch reinigen. Erneut Hautdesinfektionsmittels satt aufsprühen und mindestens 1 Minute einwirken lassen. Nicht mehr palpieren. „„Anlegen von Einmalhandschuhen. Punktion einer peripheren Vene. Entnahme aus liegenden Kathetern nur zusätzlich (Kontaminationsgefahr!). „„Nach Entfernung der Plastikkappe von der Flasche Gummistopfen desinfizieren. Eine aerobe und eine anaerobe Flasche (Bactec Plus) mit möglichst 8 – 10 ml Blut beimpfen (jeweils frische Kanüle oder geschlossenes Entnahmesystem verwenden) oder bei geringem Blutvolumen eine Bactec Peds Plus-Flasche mit 1 – 3 ml Blut beimpfen. „„Flaschen nicht belüften! Nach der Beimpfung vorsichtig schwenken.
Probenlagerung bis zum Transport/VersandRaumtemperatur

zügiger Transport innerhalb von 24 h ins Labor

AnsatzzeitMo-So
LaborBerlin, Freiburg, Ingelheim, Jena, Karlsfeld, Moers, Saarbrücken

↑ zum Seitenanfang