zurück

BAL

BAL - Erreger und Resistenz

IndikationV. a. Pneumonie
Welche Untersuchung wird durchgeführtAerobe und anaerobe Kulturanlage, semiquantitative Keimzahlbestimmung, ggf. Resistenztestung, Selektivmedium für Sproßpilze
ProbengewinnungBei der Probennahme Kontamination mit physiologischer Flora vermeiden.

Das erste Aspirat bei der Probennahme ist zu verwerfen. 5-10 ml des folgenden Aspirats in einem sterilen, geschlossenen Röhrchen versenden.

Anästhesierende Gele können antimikrobiell wirken.

Bei V.a. bakterielle Pneumonie sollten dringend zusätzlich Blutkulturen eingesandt werden. 

Probenlagerung bis zum Transport/Versand4-8°C
AnsatzzeitMo-So
LaborBerlin, Freiburg, Ingelheim, Jena, Karlsfeld, Moers, Saarbrücken

↑ zum Seitenanfang

BAL - Mykobakterien-Diagnostik

IndikationV.a. Tuberkulose, atypische Mykobakterien (MOTT)
Welche Untersuchung wird durchgeführt

Mikroskopisches Präparat (säurefeste Stäbchen) und Mykobakterienkultur

Eine PCR-Diagnostik direkt aus dem Material muss gezielt angefordert werden.

ProbengewinnungBei der Probennahme Kontamination mit physiologischer Flora vermeiden.

Das erste Aspirat bei der Probennahme ist zu verwerfen. 5-10 ml des folgenden Aspirats in einem sterilen, geschlossenen Röhrchen versenden.

Anästhesierende Gele können antimikrobiell wirken.

Probenlagerung bis zum Transport/Versand4-8°C
AnsatzzeitMo-Sa
LaborIngelheim

↑ zum Seitenanfang

BAL - Pilze

IndikationV.a. Infektion mit Candida oder Schimmelpilzen

Bei Verdacht auf eine Candida-Pneumonie sollte unbedingt eine systemische Candidose durch Blutkulturen ausgeschlossen werden!

Welche Untersuchung wird durchgeführtAnlage auf Selektivnährboden
ProbengewinnungBei der Probennahme Kontamination mit physiologischer Flora vermeiden.

Das erste Aspirat bei der Probennahme ist zu verwerfen. 5-10 ml des folgenden Aspirats in einem sterilen, geschlossenen Röhrchen versenden.

Anästhesierende Gele können antimikrobiell wirken.

Probenlagerung bis zum Transport/Versand4-8°C
AnsatzzeitMo-So
LaborBerlin, Freiburg, Ingelheim, Jena, Karlsfeld, Moers, Saarbrücken

↑ zum Seitenanfang

BAL - Respiratorische Multiplex-PCR

IndikationV.a. Pneumonie
Welche Untersuchung wird durchgeführtNukleinsäurenachweis verschiedener Erreger mittels Multiplex-PCR

Virale Erreger: Adenovirus, Bocavirus, Coronavirus (OC43, 229E, NL63 und HKU1), Entero-/Rhinovirus (Picornavirus), humanes Metapneumovirus, Influenza (A, A H1N1pdm2009 und B), Parainfluenza (1-4), Respiratory Syncytial Virus

Bakterielle Erreger: Bordetella pertussis und B. parapertussis, Chlamydia pneumoniae, Haemophilus influenzae, Legionella pneumophila, Mycoplasma pneumoniae, Streptococcus pneumoniae

ProbengewinnungBei der Probennahme Kontamination mit physiologischer Flora vermeiden.

Das erste Aspirat bei der Probennahme ist zu verwerfen. 5-10 ml des folgenden Aspirats in einem sterilen, geschlossenen Röhrchen versenden.

Probenlagerung bis zum Transport/Versand4-8°C
AnsatzzeitMo-Fr
LaborIngelheim

↑ zum Seitenanfang

BAL - Respiratory Syncytial Virus (RSV)/humanes Metapneumovirus (hMPV)

IndikationV.a. RSV- oder hMPV-Infektion
Welche Untersuchung wird durchgeführtje nach Anforderung Nukleinsäurenachweis von RSV A und B oder hMPV mittels PCR (keine Leistung der GKV)
ProbengewinnungBei der Probennahme Kontamination mit physiologischer Flora vermeiden.

Das erste Aspirat bei der Probennahme ist zu verwerfen. 5-10 ml des folgenden Aspirats in einem sterilen, geschlossenen Röhrchen versenden.

Anästhesierende Gele können antimikrobiell wirken.

Probenlagerung bis zum Transport/Versand4-8°C
AnsatzzeitMo-Fr
LaborBerlin, Ingelheim

↑ zum Seitenanfang

BAL - Chlamydia pneumoniae/Mycoplasma pneumoniae

IndikationV. a. atypische Pneumonie 
Welche Untersuchung wird durchgeführtJe nach Anforderung Nukleinsäurenachweis von Chlamydia pneumoniae und/oder Mycoplasma pneumoniae mittels PCR
ProbengewinnungBei der Probennahme Kontamination mit physiologischer Flora vermeiden.

Das erste Aspirat bei der Probennahme ist zu verwerfen. 5-10 ml des folgenden Aspirats in einem sterilen, geschlossenen Röhrchen versenden.

Probenlagerung bis zum Transport/Versand4-8°C
AnsatzzeitMo-Fr
LaborIngelheim

↑ zum Seitenanfang

BAL - Herpes simplex Virus (HSV)/Cytomegalovirus (CMV)

IndikationV. a. Pneumonie (besonders bei Immunsuppression)
Welche Untersuchung wird durchgeführtJe nach Anforderung Nukleinsäurenachweis von HSV 1+2 oder CMV mittels PCR
ProbengewinnungBei der Probennahme Kontamination mit physiologischer Flora vermeiden.

Das erste Aspirat bei der Probennahme ist zu verwerfen. 5-10 ml des folgenden Aspirats in einem sterilen, geschlossenen Röhrchen versenden.

Probenlagerung bis zum Transport/Versand4-8°C
AnsatzzeitMo-Sa
LaborIngelheim, Moers(HSV)

↑ zum Seitenanfang

BAL - Legionella sp.

IndikationV. a. Legionellen-Pneumonie
Welche Untersuchung wird durchgeführt

Nach Anforderung:

Kulturelle Anlage auf Selektivnährboden (keine Resistenzbestimmung, da bislang keine Resistenzen für die bei der Therapie eingesetzten Antibiotika beschrieben sind) oder

Nukleinsäurenachweis mittels Respiratorischer Multiplex-PCR (keine Leistung der GKV)

Für die Akutdiagnostik hat der Legionella-Antigen-Nachweis im Urin mit einer ähnlich guten Sensitivität wie die PCR einen höheren Stellenwert als die Kultur. 

ProbengewinnungBei der Probennahme Kontamination mit physiologischer Flora vermeiden. 

Das erste Aspirat bei der Probennahme ist zu verwerfen. 5-10 ml des folgenden Aspirats in einem sterilen, geschlossenen Röhrchen versenden.

Anästhesierende Gele können antimikrobiell wirken.

Probenlagerung bis zum Transport/Versand4-8°C
AnsatzzeitKulturelle Anlage: Mo-So

Respiratorische Multiplex-PCR: Mo-Fr

LaborIngelheim, Saarbrücken

↑ zum Seitenanfang

BAL - Nocardia sp.

IndikationV.a. Infektion
Welche Untersuchung wird durchgeführtaerobe Kulturanlage (14 d), Keimidentifizierung, ggf. Resistenztestung 
ProbengewinnungBei der Probennahme Kontamination mit physiologischer Flora vermeiden.

Das erste Aspirat bei der Probennahme ist zu verwerfen. 5-10 ml des folgenden Aspirats in einem sterilen, geschlossenen Röhrchen versenden.


Anästhesierende Gele können antimikrobiell wirken.
Probenlagerung bis zum Transport/Versand4-8°C
AnsatzzeitMo-So
LaborBerlin, Ingelheim, Karlsfeld, Moers, Saarbrücken

↑ zum Seitenanfang